Im Rahmen der Eröffnung von ENERGIEPARK HIRSCHAID

5.-6. April 2014

Keine Energiewende ohne Wasserstoff

1. Bayerisches Wasserstoff-Forum im Rahmen der 4. Energiemesse element-e 2017

Wasserstoff und Brennstoffzellen sind Schlüsselelemente der Energie- und Verkehrswende und bayerische Unternehmen sind dabei führende Akteure. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband e.V. (DWV) findet im Rahmen der 4. Energiemesse element-e 2017 das 1. Bayerische Wasserstoff-Forum statt sowie eine 2-tägige Fachausstellung.

Die Erreichung der anspruchsvollen Klima- und Umweltziele für Deutschland ist ohne die Einbindung von Wasserstofftechnologien nicht erreichbar. Ziel ist es, den Themenschwerpunkt „Wasserstoff und Brennstoffzelle“ ganzheitlich und praxisorientiert darzustellen und somit die Wasserstoff-Technologien verstärkt in die Diskussion über die Energiesysteme der Zukunft einzubinden. Insgesamt sollen Aspekte der Forschung über Anwendungen und Infrastruktur bis hin zu Sicherheits- und Recyclingfragen, aber auch marktreife Produktlösungen präsentiert werden - viele von führenden bayerischen Unternehmen.

Ein besonderer Schwerpunkt bildet der Bereich Mobilität mit der Präsentation von Wasserstoff- und Brennstoffzellenfahrzeugen, Tankstellenkonzepten und der Möglichkeit von Probefahrten für die Besucher der Messe. Aber auch die Hausenergieversorgung mit Brennstoffzellen-Heizgeräten und die unterbrechungsfreie Stromversorgung mit Brennstoffzellen werden im Rahmen des 1. bayerischen Wasserstoff-Forums in Vorträgen vorgestellt und behandelt.

 

Wasserstoff ist der Energieträger des 21. Jahrhunderts

Der über den „Power-to Hydrogen“-Ansatz erzeugte Wasserstoff lässt sich auf vielfältige Weise nutzen: als Energieträger in Verbindung mit dem Erdgasnetz, zur Rückverstromung in Brennstoffzellen, als chemischer Grundstoff und als Kraftstoff im Verkehrssektor.

Ein besonderes Highlight ist die Sonderausstellung über das weltweit erste viersitzige Passagierflugzeug mit Brennstoffzellentechnik. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie der Universität Ulm wird im Rahmen der Energiemesse ein Originalmodell mit ergänzender Informationsausstellung präsentiert.

ZUM INFOFLYER

VORTRAGSPROGRAMM WASSERSTOFF-FORUM

GRUßWORT DOROTHEE BÄR