Im Rahmen der Eröffnung von ENERGIEPARK HIRSCHAID

5.-6. April 2014

Erwin Huber, MdL, Staatsminister a.D. Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie

Der Klimaschutz ist global die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts. Es geht buchstäblich darum, die Zukunft des Planeten zu sichern und die Lebensbedingungen für Mensch und Natur zu erhalten.
Was politisch in großen Konferenzen vereinbart wird, muss national, regional und lokal umgesetzt werden. Dabei geht es nicht um einen Handstreich, sondern um Millionen von Aktivitäten. Dabei geht es nicht um einen Deal von Spitzenpolitikern, sondern um das Handeln und Mitmachen jedes einzelnen.
Dabei ist es für den Bürger, auch für den gutwilligen und verantwortungsvollen, nicht immer einfach, seinen Beitrag zu erkennen und umzusetzen. Aber jeder kann und muss etwas beitragen, sollen unsere Kinder und Enkel und deren Nachkommen gesund und in einer bunten Natur voller Vielfalt leben können.
Mit Nachdenken, Diskutieren und gutem Willen allein ist es auch nicht getan. Wir brauchen praktische Anregungen und Anstöße. Wir brauchen Ideen und Handreichungen. Das leistet die Energiemesse element-e im Energiepark Hirschaid jetzt zum vierten Mal. Ein besonderer Höhepunkt ist das 1. Bayerische Wasserstoff-Forum, das im Rahmen der Energiemesse in Hirschaid erstmalig stattfinden wird.
Ich danke den über 80 Ausstellern, den Organisatoren und Experten, die sich mit Vorträgen und Debatten dieser Aufgabe annehmen.

Ich danke vor allem aber den Besuchern, die mit lebhaftem Interesse kommen und mit dem festen Willen gehen: Wir packen an! In diesem Sinne viel Erfolg!


Erwin Huber MdL
Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Medien,
Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie
des Bayer. Landtags

Erwin Huber MdL

Grußwort von Frau Staatsministerin Aigner
Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Messebesucher!
Ich begrüße Sie sehr herzlich im Energiepark Hirschaid zur Energiemesse „element-e 2017“.
Bayern ist Spitzenreiter bei der Energiewende in Deutschland: Rang 1 bei der Nutzung von Wasserkraft, Geothermie, Solarenergie und Umgebungswärme, Rang 2 bei der Stromerzeugung aus Bioenergie und Rang 5 bei der Nutzung von Windenergie. Und Bayern ist fest entschlossen, auch in Zukunft Spitzenreiter zu bleiben. Mit einem klaren und verlässlichen Energieprogramm plant der Freistaat bis zum Jahr 2025 den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung auf 70 Prozent zu steigern und den Anteil am Endenergieverbrauch auf 20 Prozent.

Ilse Aigner, MdL

Ganz entscheidend für das Gelingen der Energiewende und der bayerischen Energiepolitik war und ist die außerordentlich engagierte Mitwirkung von Bayerns Bürgerinnen und Bürgern, den Betrieben und Kommunen sowie die effektive Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung
Die Energiemesse element-e ist eine überzeugende Initiative im Rahmen der Energiewende. Sie findet bereits zum vierten Mal statt und zählt mit mehr als 100 Fachausstellern inzwischen zu den bedeutendsten Informationsplattformen im Bereich Erneuerbare Energien in der Metropolregion Nürnberg. Die engagierten Unternehmen und Verbänden stellen alle wichtigen Themen gezielt und dar und bieten exzellente Möglichkeiten für einen ganzheitlichen Informations- und Wissensaustausch. Dass an den beiden Messetagen Anfang April mehrere Tausend Besucher erwartet werden, ist ein deutliches Zeichen für die hohe Qualität der Messe.

Ermöglicht wird die element-e vom Energiepark Hirschaid, der immer wieder sehr interessante Veranstaltungen ausrichtet – darunter die „Wirtschaftsgespräche in der Region“ im letzten März, wovon ich viele wertvolle Anregungen von oberfränkischen Unternehmern mitnehmen konnte.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern der diesjährigen Energiemesse element-e viele inspirierende Gespräche und nützliche Informationen. Für Ihre Visionen und Ihre Tatkraft danke ich allen Beteiligten ganz besonders. Bayern braucht neben den politischen Akzenten vor allem das Engagement der Bürger und der Wirtschaft, um den Klimaschutz voranzutreiben und um die Energiewende zum Erfolg zu führen! 


Ilse Aigner, MdL
Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaates Bayern und
Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie


Grußwort von Klaus Homann, Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Hirschaid

Liebe Besucherinnen und Besucher, 

am 1. und 2. April 2017 findet mittlerweile die 4. Energiemesse element-e 2017 im Energiepark Hirschaid statt. Diese Messe erfreut sich bei Privat-, aber vor allem bei Fachleuten immer größerer Beliebtheit. So finden inzwischen mehr als 100 Aussteller den Weg nach Hirschaid, um ihre neuesten Produkte im Bereich Erdwärme, Elektromobilität, Speichertechnologie und die neusten Innovationen im energetischen Bereich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Viele Vorträge um das Thema Energie runden die Ausstellung ab. Die wachsende Beliebtheit und das Informationsbedürfnis der Menschen belegen die stetig wachsenden Besucherzahlen, die in diesem Jahr mit Sicherheit an die 2.500 herankommt.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Frank Seuling, dem Inhaber des Energieparks, für sein Engagement in Hirschaid. Mit Weitblick hat er aus einer Industriebrache ein Leuchtturmprojekt geschaffen, das mittlerweile weit über die Grenzen Bayerns bekannt ist. Hierzu zählt nicht nur die in weiten Kreisen bekannte element-e-Messe, sondern auch die vielfältigen Veranstaltungen wie Parteitage, Tagungen von verschiedenen überregionalen Ämtern oder auch Events großer und namhafter Firmen.

Den Besuchern der Ausstellung wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt in Hirschaid, viele gute Anregungen, interessante Gespräche und dem Veranstalter natürlich viel Erfolg.

Ihr

 Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Hirschaid


Grußwort von Staatsminister Dr. Markus Söder
Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher der element-e,

die Energiemesse element-e hat sich in ihrer bereits 4. Auflage zu einer der bedeutendsten Informationsplattformen im Bereich Erneuerbare Energien in der Metropolregion Nürnberg entwickelt. Untrennbar verbunden ist dieser Erfolg mit der Erfolgsgeschichte des 2014 eröffneten Energieparks Hirschaid, der erneuerbare Energien für Jedermann erlebbar macht.

Die Energiewende ist eines der wichtigsten Themen der nächsten Jahre. Die Energieversorgung Bayerns und seiner Wirtschaft muss zukunftsfest sein. Bayern kommt dabei gut voran. Der Anteil erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung ist aktuell auf erfreuliche 36 Prozent gestiegen. Dennoch dürfen wir uns auf dem Erreichten nicht ausruhen. Ein wesentliches Handlungsfeld ist dabei die E-Mobilität. Neben Anreizen wie Kaufprämie, Förderprogramm Ladeinfrastruktur und steuerlicher Förderung müssen den Menschen die Vorzüge dieser Zukunftstechnologie nahegebracht werden. Auch hierzu bietet die element-e die besten Voraussetzungen.

Ein besonderer Dank und Gruß geht an den Betreiber des Energieparks Hirschaid, Herrn Frank Seuling, sowie an alle Aussteller auf der element-e.

Ihr

Dr. Markus Söder, MdL
Bayerischer Staatsminister der Finanzen,
für Landesentwicklung und Heimat

Dr. Markus Söder, MdL

Grußwort von Herrn Landrat Johann Kalb

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher der element-e,

Der Schutz unserer Umwelt ist eine der größten politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart. Dafür müssen wir uns einen umsichtigen Um-gang mit den noch zur Verfügung stehenden Ressourcen und eine nachhaltige Lebensweise auf die Fahnen schreiben. Wenn wir die verheerenden Folgen der Erderwärmung eindämmen und dem Klimawandel Einhalt gebieten wollen, ist unmittelbares Handeln gefragt.

Der Landkreis Bamberg ist sich der Verantwortung bewusst und hat mit der Gründung der Klimaallianz und der Klima- und Energieagentur bereits konkrete Schritte unternommen. Angesichts des Klimawandels sind neben dem politischen Engage-ment aber auch das tatkräftige Wirken der Forschung und der Wirtschaft gefragt. Deshalb freue ich mich besonders, dass die 4. Energiemesse element-e 2017 allen Zielgruppen, die sich mit dem wichtigen Thema Energie beschäftigt, eine Plattform bietet.

Endverbraucher wie Fachkräfte erwarten zahlreiche Aussteller zu unterschiedlichen Bereichen der Energie- und Umwelttechnik, die praxisorientierte Lösungen und energetische Beratung bieten. Ein Höhepunkt der Messe ist sicherlich die Sonderausstellung zum weltweit ersten Passagierflugzeug mit Brennstoffzellentechnik. Erstmalig wird das Bayerische Wasserstoff-Forum im Rahmen der Veranstaltung stattfinden und den Themenschwerpunkt der Wasser-Technologie beleuchten. Ein umfangreiches Vortragsprogramm rundet das Messeangebot im EU-zertifizierten „Green-Building“ Energiepark Hirschaid ab.

Ich freue mich über das große Engagement der Veranstalter für den Klima- und Umweltschutz im Landkreis Bamberg und darüber hinaus. Am Messewochenende des 1. und 2. April wünsche ich den Ausstellern und Vortragenden viele interessierte Besucherinnen und Besucher.

 

Johann Kalb
Landrat 

Landrat Johann Kalb